Bei bestem Wetter traf man sich am vergangenen Wochenende in Bavendorf am Schützenplatz. Versorgt durch die Helferinnen und Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Bavendorf mit Cocktails, Wein, Wildschweinwurst und vielem mehr, konnte so die Geschichte des Ortes und der Gemeinde erfahren werden oder man verirrte sich im eigens dafür angelegten Maislabyrinth – angelegt durch Landwirt Henning Schmidt und den Thomasburger Förderverein. Auch abwechslungsreiche Musik wurde täglich geboten – von plattdeutschen Interpretationen, über Folk-Songs bis zu spanischen Klängen an der Gitarre. Am Sonntag begann der Tag mit einem Gottesdienst in der freien Feldmark und zum Mittag gab es leckeres Spanferkel. Danach durften die Besucher der Vorführung der Ortswehr folgen: Neben der Bedeutung von Rauchmeldern, anschaulich an einem Modellhaus erklärt, wurde die Gefahr eines Fettbrandes in der Küche praktisch vorgeführt und ein Ausrücken der Ortswehr demonstriert.

Viele weitere Aktionen und Vereine halfen und präsentierten sich. Neben Imkerverein, Angelverein, Thomasburger Sportverein, waren auch die LandFrauen und die Kinder- und Jugendfeuerwehr mit von der Partie – neben viele weiteren.

Dorffest-I